Maca - Superfood aus den Anden

blog65.JPG

Vor gar nicht langer Zeit hab ich vor lauter Müdigkeit in der Früh gern mal ein Red Bull oder auch zwei oder drei Tassen Kaffee getrunken. Red Bull konnte ich mir mittlerweile Gott sei Dank abgewöhnen, vor allem wegen des künstlichen Süssstoffs Aspartam, der alles andere als gesund ist. 

Dann habe ich von Maca Pulver gehört, einem weiteren Superfood, das hierzulande immer bekannter und zurecht, beliebter wird.

Ursprünglich kommt die Knollen Wurzel aus Südamerika. Dort wurde sie schon von den Inka Völkern als Naturheilmittel genutzt.

Mittlerweile hat auch die Wissenschaft Beweise für die vielen Wirkungen der Heilpflanze gefunden. 

Viele Eigenschaften die der Maca Knolle zugesprochen werden sind u.a. deren aphrodisierende Wirkung, die Unterstützung der Leistungsfähigkeit bei Stress im Alltag und die Senkung des Cholesterinspiegels. Sie reguliert die Verdauung, ist reich an Calcium, ein guter Eiweisslieferant, kann Depressionen und Angstzustände lindern und erhöht den Energielevel des gesamten Organismus. 

Wer hat da keine Lust das Wunder Pulver auszuprobieren? Ich persönlich mische immer 1 TL in meinen Frühstücks-Smoothie, man kann das Pulver auch in heissem Wasser oder in Milch einrühren und erhält dann ein leckeres Getränk, das einem einen richtigen Energie Kick gibt. :-)