Die beste selbstgemachte Erdnussbutter

Erdnussbutter zum Frühstück = Energie für den Tag

Erdnussbutter zum Frühstück = Energie für den Tag

Viele von Euch wissen ja wahrscheinlich schon, dass es super einfach ist, Erdnussbutter bzw. jegliche Art von Nussbutter selbst zu machen.

Aber falls Ihr es bis jetzt noch nicht ausprobiert habt MÜSST Ihr das unbedingt nachholen, denn ich verspreche Euch selbstgemachte Nussbutter ist soviel besser als gekaufte, man schmeckt wirklich den Unterschied, und ganz ehrlich, Ihr braucht dafür ca. 15 Minuten, es ist wirklich kinderleicht. Ich finde, es ist ausserdem ne super Geschenkidee, wenn man mal ein kleines Mitbringsel für Freundinnen braucht. 

Erdnussbutter ist gesund, sie steckt voller Proteine, ist eine gute Balaststoffquelle und steckt voller gesunder Fette. Wenn Ihr im Supermarkt Erdnussbutter kauft steckt jedoch zudem meist noch eine Menge Zucker drin. In unserer Version wird nur mit ein wenig Honig gesüßt und ist daher auch noch gesünder als die meisten industriell hergestellten Versionen. 

ZUTATEN:

  • 2 Tassen Erdnüsse 

  • 1 gute Prise Salz

  • 2 EL Sonnenblumenöl

  • 1 EL Honig

ZUBEREITUNG

Zuerst die Erdnüsse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 10 Minuten bei 150°C rösten. Dadurch wird das Öl in den Nüssen freigesetzt und die Butter wird beim mixen cremiger. 

Nun die warmen Nüsse in einen guten Mixer oder in eine gute Küchenmaschine geben ( Vitamix, Thermomix oder Magimix eignen sich sehr gut dafür). Jetzt erstmal die Nüsse für 1-2 Minuten mixen. Danach alles was sich am Rand festsetzt nach unten drücken und weiter mixen. Nochmal für 1 Minute mixen. 

Jetzt wird die Erdnussmasse schon etwas klumpig aussehen, aber noch nicht wie Erdnussbutter. Keine Angst, das kommt noch. 

Schön weiter mixen, Salz , Honig und Öl hinzugeben und das ganze nochmal 2 Minuten mixen. Es kommt wirklich auf die Stärke Eures Mixers an, aber nach einigen Minuten werden sich die Erdnüsse in eine traumhaft cremige Erdnussbutter verwandeln. 

Die fertige Erdnussbutter in ein luftdicht verschliessbares Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Sie hält sich einige Wochen. Die Erdnussbutter eignet sich als Brotaufstrich, als Snack zu Apfelspalten oder Ihr gebt nen Esslöffel zu Eurem Porridge dazu. Herrlich! Falls Ihr auch schonmal Nussbutter selbst gemacht habt, freuen wir uns über Anregungen unten in den Kommentaren. Viel Spass beim Nachmachen :)

 

Das könnte Dir auch gefallen: