Mediterraner Linseneintopf

Den Eintopf kann man super vorbereiten und z.B. am nächsten Tag in die Arbeit als Lunch mitnehmen

Den Eintopf kann man super vorbereiten und z.B. am nächsten Tag in die Arbeit als Lunch mitnehmen

Linseneintopf...das ist ja bei vielen so eine Sache. Da wird erst mal die Nase gerümpft. Dabei kann man Linsen ganz abwechslungsreich zubereiten und das hat nichts mit dem Gericht zu tun, das wir als Kinder möglicherweise garnicht gemocht haben. 

Aus ernährungstechnischer Sicht sind Linsen wahre Proteinbomben und beinhalten zudem viele Balaststoffe. Aufgrund dessen sättigen sie sehr lange und haben einen sehr niedrigen glykämischen Index, was bedeutet, dass sie unseren Blutzuckerspiegel nur ganz langsam ansteigen lassen. Linsen können ausserdem Giftstoffe aus unserem Darm aufnehmen und abtransportieren. Man sollte also ruhig mal wieder der guten alten Linse eine Chance geben. :-)

Das folgende Gericht schmeckt super als Hauptgericht, oder aber auch hervorragend als Beilage, z.B. zu Fischfilet. 

ZUTATEN

1 Tasse Tellerlinsen, 3 Tassen Wasser

1 Knobauchzehe

1 rote Zwiebel

1 Dose gehackte Tomaten

1 EL Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer und 1 TL Kurkuma

1 Frühlingszwiebel zum garnieren

So lecker! 

So lecker! 

Zuerst den klein geschnittenen Knoblauch und die klein geschnittenen Zwiebeln in etwas Kokosöl andünsten. Linsen, Wasser und Tomaten hinzufügen. Gemüsebrühe einrühren und aufkochen. Kurkuma, Salz und Pfeffer zugeben und das ganze nun ca. 45 Minuten köcheln lassen. ( Falls die Linsen über Nacht in Wasser eingelegt waren verringert sich die Kochzeit auf ca. zehn Minuten). Zum Schluss Frühlingszwiebeln schneiden und auf die angerichteten Teller verteilen. Guten Appetit! :-)

 

Das könnte Dich auch interessieren: