Kaiserschmarren 2.0

image.jpg

Ich glaube jedes Kind, und so mancher Erwachsener, liebt Mehlspeisen. In Österreich wächst man z.B. quasi damit auf. David liebt sie auch, aber jeden Tag sind sie ja LEIDER nicht so gesund. 

Ich habe mich bei diesem Rezept mal an eine Neuauflage des Klassikers gewagt, und wenn ich meinen Sohn als Maßstab nehme, dann schmeckt der "Kaiserschmarren 2.0" ganz genauso wie das Original. Dafür ganz ohne Weizenmehl. ;-) 

ZUTATEN

  • 1 EL Kokosöl

  • ca 200g GLUTENFREIES Mehl

  • 2 Bio Eier

  • 1 Tasse Milch ( kann man auch durch Mandelmilch ersetzen)

  • 1 Schuss Mineralwasser, prickelnd

ZUBEREITUNG

Das Öl in der Pfanne erhitzen, Mehl, Eier, Milch zu einem glatten Teig verrühren, zum Schluss vorsichtig den Schuss Mineralwasser unterrühren. Den Teig ins heisse Öl geben, nach ca 2 Minuten den Teig vierteln und jedes Viertel wenden. Danach den Teig mit 2 Gabeln in Stücke reissen. Wenn die Stückchen beidseitig goldbraun sind, auf dem Teller anrichten. Evtl eine Prise Puderzucker drüber rieseln.

Schmeckt super mit Apfelmus oder, ganz österreichisch,  Zwetschgenröster ( Pflaumenkompott).